Alle Beiträge von Webmaster1 SVW

Volleyballer feiern 50 jähriges Bestehen

In diesem Jahr feiert die Volleyballabteilung ihr 50 jähriges Bestehen.

Dazu gibt es diese Veranstaltungen:

  • 04. Mai                     Jugendturnier in der Kastelberghalle
  • 05. Mai                     Maikäferturnier für Freizeitmannschaften in der Kastelberghalle
  • 28. Juni                     Fest für die ganze Abteilung sowie ehemalige Spieler*innen im Pfarrsaal
  • 22. September          Elztalpokalturnier für die Damenmannschaften in der Kastelberghalle

Triathleten absolvieren das Totenkopfabzeichen

Insgesamt 2.452 Wenden in 2 Stunden

Einen besonderen Start ins neue Jahr haben sich die Triathleten des SV Waldkirch ausgedacht. Am 3. Januar traf man sich im Denzlinger Hallenbad Mach’Blau um das Totenkopfabzeichen zu absolvieren.

Das Abzeichen bekommt man für Ausdauerschwimmen. Man muss 1 Stunde, 1,5 oder 2 Stunden lang ohne Unterbrechung schwimmen, je nachdem, ob man das Abzeichen in Schwarz, Silber oder Gold haben möchte. Es dürfen keine Hilfsmittel verwendet werden und man darf sich während des Schwimmens nicht am Beckenrand festhalten.

Anmerkung: Die Totenkopfabzeichen wurden nur mit Personen durchgeführt, von denen der Prüfer wusste, dass sie die nötige körperliche Konstitution besitzen. Die Totenkopfschwimmer gehören nicht zu den offiziellen Schwimmabzeichen der Deutschen Prüfungsordnung Schwimmen / Rettungsschwimmen.

1 Silbernes (1,5 Stunden) und 11 Goldene Abzeichen konnten am Ende vergeben werden. So legten die 12 Teilnehmer*innen in insgesamt 23 1/2 Stunden zusammen über 61 km zurück. 2.452 Wenden wurden auf den beiden 25 Meter Bahnen teilweise in drei Ebenen absolviert.

Die Dolphins (selbstgewählter Teamname) hatten einen Riesenspaß und bedanken sich ganz besonders bei den Teammitgliedern Silke Gamp und Peter Seip, die 2 Stunden lang am Beckenrand für die Zeitnahmen, Anfeuerung, Abnahmen, usw. gesorgt haben.

Die Dolphins vor dem Start des 2 Stundenschwimmen. Es fehlt noch Sebastian von Jutrzenka (war noch beim Duschen)

Ein besonderer Dank gilt auch dem Team vom Mach-Blau Schwimmbad in Denzlingen. Jederzeit hilfsbereit und offen für unsere Wünsche, sorgte es für ein unvergessliches Event. Ein Bild von unserem Künstler Peter Seip wurde an die Bademeister mit einem großen Applaus der Dolphins überreicht.

SVW Imagefilm

Viel Beifall bei der Premiere im Rahmen der Jubiläumsfeier zum 75jährigen Bestehen.

Nach monatelanger Planung, Produktion und Kreativarbeit war es endlich soweit:

Die Premiere des SVW Imagefilms auf der Feier zum 75 Vereinsjubiläum.

Der Imagefilm präsentiert nicht nur die 11 Sportarten unseres Vereins, sondern zeigt auch mit welcher Leidenschaft die Sportler und Sportlerinnen ihre Disziplinen betreiben.

„Spaß am Sport für Alle“, so lautet unser Vereinsmotto und wir meinen, das wird in den vielen Szenen des Films sehr gut wiedergegeben. Dabei spricht das Motto nicht nur die vielen Sportarten an, die man im SVW betreiben kann, sondern auch das generationenübergreifende Sportangebot (Eltern-Kind-Turnen ->Senioren-Gymnastik) bis hin zu unserer Inklusionsgruppe.

Außerdem war es uns wichtig unserer schöne Stadt Waldkirch und die Sportstätten im Hintergrund zu präsentieren, was wir glauben, auch gut gelungen ist.

Hannes Dezulian, der Produzent des Films, hat tolle Szenen eingefangen, am Boden, im Wasser oder mit der Drohne.

Der Vorstand des SVW sagt vielen Dank an Hannes Dezulian und an alle Abteilungen für euren Einsatz, eure Kreativität, eure Leidenschaft und die tolle Zusammenarbeit untereinander.

Wir wollen mit euch feiern

75 + 2 Jahre SV Waldkirch

Der SV Waldkirch wurde im Jahre 1946 gegründet. Viele der unter dem Dach des SV Waldkirch beheimaten Abteilungen bestehen jedoch schon viel länger, zum Teil schon über 100 Jahre. Die Nachkriegszeit war für die ehemaligen Waldkircher Sportvereine keine leichte Zeit, wurde doch jede sportliche Tätigkeit von der Militärregierung verboten und alle ehemaligen Sportvereine in Waldkirch aufgelöst. Geduldet wurde ein All-Sportverein ab 1946, also der Geburtsstunde des SV Waldkirch (SVW)

Am 05.05.1946 war es dann soweit, der Genehmigung zur Gründung eines Allsportvereins SVW  stand nichts mehr im Wege, zur Gründungsversammlung wurde am 28.06.1946 im Gasthaus „Arche“  eingeladen. Als erster Vorsitzender wurde Otto Rambach gewählt, der dieses Amt dann 25 Jahre innehatte.

Dem SVW gehören die Abteilungen Fechten, Handball, Leichtathletik, Schwimmer, Schwerathletik, Tischtennis, Turnen, Volleyball, die Inklusionsgruppe sowie die sehr rege Sportabzeichengruppe an. Die Chroniken der einzelnen Abteilung weisen auf sportliche Erfolge bis auf Bundes- und internationeler Ebene hin, genannt sei hier stellvertretend der Weltklassefechter Rudi Maier,  der die deutsche Nationalmannschaft bei der Olympiade 1972 in München vertreten durfte und in der Nachfolgezeit leider sehr schwer erkrankte.

Der Vorstand freut sich, dass nun,  aus verständlichen Gründen verspätet das 75-jährige Jubiläum mit einem Festbankett am 08.07.2023 in der Festhalle Kollnau gefeiert werden kann.

Als weiteres Highlight will der SVW das Stadionfest am 16.07.2023  im Elztalstadion ab 14:00 Uhr nutzen, um sich mit seinen Abteilungen vorzustellen. Rüdiger Schirmeister betont, dass vor allen Kinder und Jugendliche herzlich eingeladen sind, die einzelnen Abteilungen kennenzulernen. Nach dem Besuch der einzelnen Sportarten  im gesamten Stadionrund winken schöne Preise, die Auslosung wird  nach 17:00 Uhr stattfinden.

Der SVW freut sich, wenn das Stadionfest, bei dem vom FC Waldkirch  bewirtet werden wird, bei der Waldkircher Bevökerung regen Anklang findet und  von den Kindern und Jugendlichen besucht wird, um den SVW und seine Abteilungen kennenzulernen.

SV Waldkirch

Vorstand

Vereine stellen zukunftsrelevante Projekte vor

Zu ihrem 50. Geburtstag starteten die dm-Drogeriemärkte die Aktion „Lust auf Zukunft“. Dabei hatten Vereine die Möglichkeit, Projekte zu präsentieren, die zur Lösung zukunftsrelevanter Fragestellungen beitragen. Im Waldkircher Markt wurden ausgewählt:

  • „Unterhaltung und Markierung unserer Wanderwege und Angebote für Familien“ vom Schwarzwaldverein Waldkirch-Kandel e.V.
  • „Inklusion 2021“ vom Sportverein Waldkirch e.V.

Beide Vereine hatten Gelegenheit ihre Projekte vom 25.05.-01.06.2023 im dm-Markt Waldkirch  einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. In dieser Zeit konnten sich die Kunden informieren, die Präsentationen beurteilen und darüber abstimmen.

Nach der Auszählung konnte das Projekt des Schwarzwaldvereins Waldkirch-Kandel  die meisten Stimmen auf sich vereinigen. Marktleiter Michael Böhler bedankte sich bei den Vereinen für das Engagement und die Präsentation. Er überreiche Schecks mit namhaften Geldbeträgen zur Unterstützung der Projekte. 

Schecks für erfolgreiche Projekte.

v.l.n.r: Frank Moos, Stefan Rössel SV Waldkirch, Michael Böhler dm Markt Waldkirch, Edwin Dreher Schwarzwaldverein Waldkirch-Kandel

SV Waldkirch erhält Kinderschutzsiegel

Unserem Verein wurde das Kinderschutzsiegel des Landkreis Emmendingen verliehen.

Das Zertifikat ist ein Qualitätsmerkmal in der Kinder- und Jugendarbeit und zeigt, dass wir intensiv auf den Kinderschutz achten.

Voraussetzungen für die Verleihung des Siegels sind unter anderem die Einführung von erweiterten Führungszeugnissen bei Tätigkeiten mit Kindern und Jugendlichen sowie die Ernennung einer/-s Kinderschutzbeauftragten.

Mit Marion Freider-Schaffrik für den Gesamtverein und Irmela Anders mit Schwerpunkt für unsere Handballer von der SG Waldkirch Denzlingen haben wir zwei Schutzbeauftragte benennen können.

Der Sportverein Waldkirch e.V. setzt sich für das Wohlergehen seiner Mitglieder, insbesondere aller ihm anvertrauten Kinder und Jugendlichen ein. Unsere Minderjährigen sollen ohne Gewalt und Diskriminierung aufwachsen. Speziell im Sport müssen sie Unterstützung und Schutz durch die Verantwortlichen erfahren.

Aus diesem Grund

  • schaffen wir in unserem Verein Strukturen, die die Persönlichkeitsentwicklung von Mädchen und Jungen stärkt,
  • entwickeln wir konkrete präventive Maßnahmen zur Information und Sensibilisierung,
  • fördern wir eine Kultur des bewussten Hinsehens und Hinhörens,
  • setzen wir alles daran, einschlägig Verurteilten den Kontakt zu Mitgliedern unseres Vereins zu verwehren, um zu verhindern, dass unsere Minderjährigen in die Gefahr kommen, Opfer sexualisierter Gewalt zu werden,
  • schaffen wir Handlungskompetenzen für eine aktive Intervention in jedem einzelnen Fall sexualisierter Gewalt, unter Berücksichtigung der Interessen des Opfers.

Weitere Informationen zum Thema kein Raum für Missbrauch im SVW findest du hier.

    Mache dein FSJ beim SV Waldkirch!

    Hast du Lust ein Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich des Sports zu machen?

    Dann bewirb dich jetzt bei uns und werde Teil der Sportgemeinschaft.

    Es erwartet dich ein vielseitiges und interessantes Aufgabenfeld innerhalb unseres Sportvereins.

    Wenn Du …

    • zwischen 16 und 27 Jahre jung bist 
    • nach der Schule noch nicht genau weißt welche Ausbildung Du ergreifen sollst
    • die Wartezeit auf einen Studien- oder Ausbildungsplatz mit einer sinnvollen Tätigkeit, die auch noch Spaß macht, überbrücken möchtest
    • nach der Schule nicht sofort wieder lernen, sondern erst mal was Praktisches machen möchtest
    • am Sport interessiert bist und gerne mit Kindern und Jugendlichen zusammen bist
    • neue Erfahrungen sammeln und deine eigenen Fähigkeiten und Grenzen kennen lernen möchtest


    … dann mach doch ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport bei uns im SV Waldkirch!

    Weitere Informationen findest du hier

    Allgemeine Infos zum FSJ bekommst Du bei der Baden-Württembergischen Sportjugend (BWSJ) und bei der Deutschen Sportjugend (dsj).

    Erste Hilfe Kurs am 14.1.2023

    Der SV Waldkirch möchte die Erste Hilfe im Verein sicherstellen und bietet deshalb Erste Hilfe Kurse für seine Trainer*innen und Übungsleiter*innen an.

    Am 14. Januar 2023 fand erneut ein Kurs statt. Übungsleiter*innen aus den Abteilungen Leichtathletik, Turnen, Handball und Volleyball / Basketball wurden in Themen wie Wundversorgung und lebensrettende Sofortmaßnahmen wie stabile Seitenlage und Wiederbelebung geschult.

    Die Teilnehmer arbeitet intensiv und – wie die Fotos zeigen – gut gelaunt mit und waren am Ende des Kurses begeistert.

    Herzlichen Dank an Herrn Joos für die kurzweiligen, aber trotzdem sehr lehrreichen Stunden beim Erste Hilfe Kurs.