Alle Beiträge von Webmaster1 SVW

Schutzbeauftragte als Ansprechpartnerin benannt

Der SV Waldkirch strebt einen offensiven Umgang mit dem Thema sexualisierter Gewalt im Verein an.

Wir wollen mit vorbeugenden Maßnahmen einer derartigen möglichen Entwicklung konsequent entgegenwirken.

Eine der Maßnahmen war die Benennung von Marion Freider-Schaffrik als Schutzbeauftragte für den Gesamtverein.

Die Schutzbeauftragte ist die vertrauensvolle Ansprechperson für die Kinder, Jugendlichen, Eltern und Trainer*innen im Verein und nimmt Beschwerden entgegen.

Sie leitet im Falle eines Verdachts entsprechende Interventionsschritte ein.

Weitere Informationen und die Kontaktmöglichkeit finden Sie hier.

Ab September 2022 bietet der SVW wieder eine FSJ Stelle an

Hast du Lust ein Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich des Sports zu machen?

Dann bewirb dich jetzt bei uns und werde Teil der Sportgemeinschaft.

Es erwartet dich ein vielseitiges und interessantes Aufgabenfeld innerhalb unseres Sportvereins.

Wenn Du …

  • zwischen 16 und 27 Jahre jung bist 
  • nach der Schule noch nicht genau weißt welche Ausbildung Du ergreifen sollst
  • die Wartezeit auf einen Studien- oder Ausbildungsplatz mit einer sinnvollen Tätigkeit, die auch noch Spaß macht, überbrücken möchtest
  • nach der Schule nicht sofort wieder lernen, sondern erst mal was Praktisches machen möchtest
  • am Sport interessiert bist und gerne mit Kindern und Jugendlichen zusammen bist
  • neue Erfahrungen sammeln und deine eigenen Fähigkeiten und Grenzen kennen lernen möchtest


… dann mach doch ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport bei uns im SV Waldkirch!

Weitere Informationen findest du hier

Allgemeine Infos zum FSJ bekommst Du bei der Baden-Württembergischen Sportjugend (BWSJ) und bei der Deutschen Sportjugend (dsj).

Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr

Rüdiger Schirmeister, Frank Moos, Christina Rössel, Peter Schach

Wir möchten uns zum Jahresende bei allen Trainern, Betreuern und ehrenamtlichen Helfern für ihren Einsatz im vergangenen Jahr bedanken, ohne deren Mithilfe auch die kommenden Ereignisse im Jahr 2022 nicht zu bewältigen sind.

Herzlichen Dank an alle Mitglieder für Ihre Treue zum Verein in diesen schwierigen Zeiten.

Wir wünschen euch und euren Familien entspannte Feiertage und viele schöne und auch sportliche Momente im kommenden Jahr.

Mit herzlichen Weihnachtsgrüße der SVW Vorstand

Jubiläumsheft ist erschienen

SVW wird 75 Jahre alt.

Am 28.6.1946 fand die Gründungsversammlung des SV Waldkirch im Gasthaus „zur Arche“ statt. Rechtzeitig zum 75 jährigen Bestehen unseres Vereins erschien das Jubiläumsheft.

Sie finden es hier.


Der Vorstand bedankt sich ganz herzlich beim Chronisten Bernhard Becherer und seinem Team, seiner Frau Andrea, Lucia Lienhard, Rosel Volk, Bernhard Läufer, Richard Ruppenthal und Christina
Rössel. Ebenso bei den Verantwortlichen in den Abteilungen für
ihre Beiträge.
Wir wünschen Ihnen/Dir viel Spaß beim Lesen der Festschrift.

Leider ließ die unsichere Corona-Lage keine verlässliche Planung zu, die Jubiläumsfeier dieses Jahr durchzuführen. Der SVW hofft, dass man in 2022 das dann 75+1-jährige Jubiläum gebührend und dem Anlass entsprechen feiern kann. Alle Abteilungen freuen sich jetzt schon darauf, in 2022 allen Interessierten aus nah und fern, ihren Sport nahezubringen und zu zeigen was man zu leisten im Stande ist und mit welcher Freude man Sport, egal welcher Art, ausüben kann.

Corona Challenge

Viele interessante und lustige Videoclips

Liebe Mitglieder des SVW,

im Rahmen unserer Corona Challenge sind viele interessante, lustige und schöne Videoclips bei uns eingegangen. Ganz herlichen Dank für Euer Engagement und Eure Kreativität. In den Videos sieht man ganz deutlich, dass es Euch viel Spaß gemacht hat, diese zu drehen.

Die zusammengfassten Videoclips findet ihr hier:


Ein besonders Dankeschön auch an die Initiatoren für die Idee und vor allem für das Zusammenschneiden der Clips.

Nun wünschen wir Euch viel Spaß beim Anschauen

Der Vorstand Rüdiger, Frank, Peter
Die Initiatoren Eva, Lilia

AB SEptember 2020 bietet der SVW wieder eine FSJ Stelle an

Hast du Lust ein Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich des Sports zu machen?

Dann bewirb dich jetzt bei uns und werde Teil der Sportgemeinschaft.

Es erwartet dich ein vielseitiges und interessantes Aufgabenfeld innerhalb unseres Sportvereins.

Wenn Du …

  • zwischen 16 und 27 Jahre jung bist 
  • nach der Schule noch nicht genau weißt welche Ausbildung Du ergreifen sollst
  • die Wartezeit auf einen Studien- oder Ausbildungsplatz mit einer sinnvollen Tätigkeit, die auch noch Spaß macht, überbrücken möchtest
  • nach der Schule nicht sofort wieder lernen, sondern erst mal was Praktisches machen möchtest
  • am Sport interessiert bist und gerne mit Kindern und Jugendlichen zusammen bist
  • neue Erfahrungen sammeln und deine eigenen Fähigkeiten und Grenzen kennen lernen möchtest


… dann mach doch ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport bei uns im SV Waldkirch!

Weitere Informationen findest du hier

Allgemeine Infos zum FSJ bekommst Du bei der Baden-Württembergischen Sportjugend (BWSJ) und bei der Deutschen Sportjugend (dsj).

SVW-Ehrenmitglieder:- Eine schöne Tradition lebt weiter

33 Teilnehmer beim 44. Ehrenmitgliedertreffen im November

Ob Klemens Drescher und Siggi Burger damit rechneten, dass sich das von ihnen im Frühjahr 1998 ins Leben gerufene „Ehrenmitglieder-Treffen“ auch nach 21 Jahren noch so großer Beliebtheit erfreut? Die zweimal jährlich stattfindenden Zusammenkünfte erfahren stets eine großen Resonanz, wie auch die nunmehr bereits 44. Auflage im November bewies!

Die Idee der Initiatoren war es ja, die Kameradschaft sowie den Zusammenhalt unter den Ehrenmitgliedern aller Abteilungen im Sportverein Waldkirch zu pflegen, den Zusammenhalt im Verein zu stärken und sich auch einmal zwanglos auszutauschen.

Als Klemens Drescher 2004 leider viel zu früh verstarb, füllte Richard Ruppenthal diese Lücke, ist seit dem 19. Treffen dabei und bildet jetzt ein Team mit Dietmar Kürbs, der 2010 nachrückte, als Siggi Burger altersbedingt ausschied. Beide sind für die Betreuung der Ehrenmitglieder zuständig, besuchen diese bei runden und halbrunden Geburtstagen und machen, wenn nötig, auch Krankenbesuche. In Zusammenarbeit mit Christina Rössel von der SVW-Geschäftsstelle organisieren sie die Termine und laden ein.

Aber ohne eine wunderbare „Mannschaft dahinter“ könnten diese geselligen Events bei Speis´ und Trank in dieser Form nicht stattfinden. Um das leibliche Wohl der Gäste kümmern sich Gisela Drescher – seit Anfang an dabei! – ,, ihr Sohn Ralf, Martina Becker (geb. Wehrle), auch seit langem schon im Team, und nicht zuletzt Ehrenmitglied Eugen Löffler, der Bocuse, den man vor acht Jahren gewinnen konnte – wahrlich ein Glücksgriff für Küche und Gaumen! Kürbs oblag die angenehme Aufgabe, sich bei den „guten Geistern“ unter großem Beifall mit kleinen Präsenten zu bedanken, vom Weingut Hechinger wieder freundlicherweise gesponsert. Nur am Rande sei erwähnt, dass sich die Ehrenmitglieder selbst finanzieren, wobei Gisela Drescher die Kasse führt.

Ehrenmitgliedertreffen im November 2019
Eingerahmt von den Organisatoren Richard Ruppenthal (links) und Dietmar Kürbs “die guten Geister” Eugen Löffler, Martina Becker, Ralf und Gisela Drescher. Bild: Bernhard Becherer (SVW)

Zum kürzlichen 44. Treffen konnten Ruppenthal und Kürbs 33 Gäste, Weiblich und männlich, begrüßen. Deren 10 hatten sich aus verschiedenen Gründen entschuldigt. Also keine schlechte Quote bei einem Stamm von 56 îm SVW geführten Ehrenmitgliedern! Ruppenthal berichtete von Besuchen bei Geburtstagsjubilaren und freute sich, dass man zu keiner Beerdigung gehen musste. SVW-Vorsitzender Rüdiger Schirmeister, wie stets als Gast dabei, informierte über die Pläne für ein gemeinsames Sportzentrum des Sportvereins und des FC Waldkirch, das aber aufgrund der finanziellen Lage der Stadt derzeit keine Chance auf Verwirklichung habe. Weiterhin erwähnte er diverse Erfolge von SVW-Sportlern. Auch „Haus Roteck“ kam zur Sprache. Unter Regie von Ralf Drescher und Andreas Hummel hat es sich wieder zu einem wahren Schmuckstück entwickelt und erfreut sich reger Buchungen.

In gemütlicher Runde klang das wiederum gelungene Beisammensein in der Hoffnung aus, sich im Frühjahr 2020 gesund wieder im Ringerkeller einzufinden – zum dann 45. Treffen!
(Dietmar Kürbs)